Brotsalat / Radieschen / Sesam-Vinaigrette

by Ann-Sophie Raemisch
Man nehme für 2 Personen:

¼ Laib helles Brot
2 Bund Radieschen
200 g Postelein
100 ml Sesam-Vinaigrette
50 g Milchfett
Salz

 

Für dieses Rezept eignet sich auch gut Brot, das schon ein paar Tage älter ist. Selbiges wird in dicke Scheiben geschnitten und dann per Hand in circa 2-3 cm große Stücke gerissen, quasi zu Riesen-Croutons. Falls die Kruste sehr dunkel ist, sollte sie eventuell weggeschnitten werden. 

In einer Pfanne das Milchfett erhitzen und sobald sie aufschäumt, die Brotstücke hineintun. Die Pfanne sollte ein klein wenig heißer als mittlere Hitze sein, so brennt nichts an und es bildet sich langsam eine golden braune Kruste. Alle Brotstücke gleichmäßig von allen Seiten bräunen und direkt in eine Schüssel geben. Leicht salzen.

Die Radieschen dünn aufhobeln, Postelein waschen, falls notwendig und alles mit in die Schüssel zum Brot geben. Jetzt wird einfach die Sesam-Vinaigrette darüber verteilt und alles gut vermengt. Das Brot im Brotsalat soll noch knusprig sein, aber trotzdem ein, zwei Minuten Zeit haben, um sich mit etwas Flüssigkeit der Radieschen und natürlich des Dressings vollzusaugen. 

Zum Anrichten einfach in den Teller geben – wer möchte, kann noch eine Hand voll Kräuter dazugeben. Kurz vor dem Servieren noch einmal mit etwas Vinaigrette benetzen und direkt genießen.

 

Ann-Sophie Raemisch
Ann-Sophie Raemisch ist gelernte Köchin und teilt die Werte des Nobelhart & Schmutzig im Bezug auf Lebensmittel, Produzentennähe und Essen als großes Ganzes. Die letzten zwei Jahre verbrachte sie als Sous Chefin im Kin Dee in Berlin und vertreibt sich jetzt freischaffend in diversen Gebieten, die mit Kochen und Gastronomie zu tun haben. Micha Schäfer sagt: „Ann-Sophie lebt die Qualitätsstandards mit denen wir kochen, hat aber ihre eigene Handschrift und ist eine Person, die etwas zu sagen hat.”