Gewürzorangen

by Ann-Sophie Raemisch
Man nehme:
5 Orangen
300 g brauner Zucker
4 Stk Sternanis
Kaufen Sie sich wirklich gute Orangen, sonst wird das geschmacklich alles nichts! Gerade jetzt zur Zitrusfrüchte-Saison gibt es viele tolle Möglichkeiten, an etwas wirklich gutes zu kommen, zum Beispiel über Gebana.
Die Orangen schneiden – in Scheiben, Würfel, Spalten, wie auch immer Sie möchten.
Den Zucker karamellisieren, die Orangen dazugeben, Milchfett dazu sowie die Gewürze, kurz umrühren und mit 300 ml Wasser ablöschen. Nun kochen Sie das Ganze ein, bis eine dicke, sirupartige Konsistenz erreicht ist und die Orangenschalen durchsichtig werden. Heiß in sterile Gläser abfüllen und mindestens zwei Wochen durchziehen lassen.
Schmeckt zu allem: im Tee, zum Kuchen, mit Milchreis oder Porridge. Wer beeindrucken möchte, macht eine Verjus-Tarte und bedeckt sie mit einer dünnen Schicht der kandierten Orangenscheiben.
Ann-Sophie Raemisch
Ann-Sophie Raemisch ist gelernte Köchin und teilt die Werte des Nobelhart & Schmutzig im Bezug auf Lebensmittel, Produzentennähe und Essen als großes Ganzes. Die letzten zwei Jahre verbrachte sie als Sous Chefin im Kin Dee in Berlin und vertreibt sich jetzt freischaffend in diversen Gebieten, die mit Kochen und Gastronomie zu tun haben. Micha Schäfer sagt: „Ann-Sophie lebt die Qualitätsstandards mit denen wir kochen, hat aber ihre eigene Handschrift und ist eine Person, die etwas zu sagen hat.”