Rinderherz / Essiggurke / Senfsaat

by Ursula Heinzelmann
Man nehme für 2 Personen:

250 g Rinderherz
1 kleine Zwiebel in feinen Würfeln
1 EL Butter
½ EL Mehl
250 ml Brühe
1 Lorbeerblatt
2 Gewürznelken
Salz
Pfeffer
2-4 Essiggurken, je nach Größe
1 EL Senfsaat

Das Herz putzen und in eher kleine Würfel schneiden, die Zwiebel fein würfeln. Die Butter in einem Topf aufschäumen lassen, das Herz kurz anbraten, dann das Mehl einstreuen und kurz mitrösten. Mit der Brühe ablöschen, Lorbeer zugeben, salzen, pfeffern und 1,5 Std. wie ein Gulasch leise schmoren lassen. Zum Schluß die Gurken in Scheiben schneiden und mit der Senfsaat untermischen.
Salzkartoffeln passen gut dazu – und ein kräftiger trockener Furmint oder Veltliner.

 

Ursula Heinzelmann
Ursula Heinzelmann ist durch und durch Berlinerin. Sie hat sich das Kochen und die Sommellerie professionell erarbeitet, inklusive einem eigenen Hotel und Restaurant am Bodensee. Danach kehrte sie nach Berlin zurück und baute einen französischen Wein- und Käseladen auf. Seit 2001 arbeitet sie als freiberufliche Journalistin und Autorin zu den Themen Essen und Trinken für verschiedenste Publikationen in Deutschland, Großbritannien und den USA. Wie auch in ihren Büchern und auf ihrem Blog Heinzelcheese (der Käse hat sich zu einem zentralen Thema entwickelt) geht es ihr dabei nicht um Hochgestochenes für seltene Ausnahmemomente, sondern größtmögliche Qualität und das Vergnügen daran im Alltag.