Zwiebelbrühe / Zimt / Sternanis

by Ann-Sophie Raemisch
Man nehme für 2 Personen:
10 Gemüsezwiebeln
2 EL Milchfett
Eine Stange Zimt
2 Stk Sternanis
Falls vorhanden: Hühnerfond
Salz
Verjus
Fantastisch für kalte Tage. Und außerdem eine Zubereitung, bei der Sie auch als Laie klar merken, wie hervorragend wirklich gute Gewürze schmecken können.
Die Zwiebeln werden halbiert und scharf in Milchfett angebraten. Mit Wasser oder Hühnerfond ablöschen und für ungefähr 40 Minuten köcheln lassen, passieren und die Gewürze dazugeben. Nun auf die gewünschte Konsistenz reduzieren und mit Salz und Verjus abschmecken.
Schmeckt mit allem: Suppennudeln, gekocheten Kartoffel, Gemüse und Kräutern.
Ann-Sophie Raemisch
Ann-Sophie Raemisch ist gelernte Köchin und teilt die Werte des Nobelhart & Schmutzig im Bezug auf Lebensmittel, Produzentennähe und Essen als großes Ganzes. Die letzten zwei Jahre verbrachte sie als Sous Chefin im Kin Dee in Berlin und vertreibt sich jetzt freischaffend in diversen Gebieten, die mit Kochen und Gastronomie zu tun haben. Micha Schäfer sagt: „Ann-Sophie lebt die Qualitätsstandards mit denen wir kochen, hat aber ihre eigene Handschrift und ist eine Person, die etwas zu sagen hat.”