Kimchi / Fried Rice

von Sissi Chen
Man nehme für 2 Personen:

200 g Kimchi
20 g Butter
400 g gekochter Reis vom Vortag
2 Eier
2 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
gerösteter Sesam
Salz
Pfeffer 
Sesamöl
Neutrales Öl

Kimchi fried rice fühlt sich wie eine Umarmung deiner koreanischen Großmutter an, sagt Sissi. Aromatisch, wohltuend und fast alle Zutaten hat man eh schon zuhause. Das Rezept ist einfach und lässt sich leicht verdoppeln oder verdreifachen, um Freunde und Familie durchzufüttern.

Sehr Wichtig: Reis vom Vortag verwenden – der ist schon leicht angetrocknet und klumpt deswegen nicht beim Braten.

Das Kimchi wird in mundgerechte Stücke gehackt, dabei unbedingt die Flüssigkeit auffangen, wir brauchen sie später! Die Frühlingszwiebeln waschen und den den Knoblauch schälen, beides fein hacken. Einen Teil der Frühlingszwiebeln beiseite stellen, damit garnieren wir später.

In einer Pfanne die Butter erhitzen, den gehackten Knoblauch, die Frühlingszwiebeln und das Kimchi für eine Minute braten, bis alles aromatisch duftet.
Nun den Reis dazugeben und gut rühren, damit jedes Reiskorn etwas Kimchi-Aromatik abbekommt. Den bratenden Reis weiter in Bewegung halten, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Nun die Kimchi-Flüssigkeit dazugeben und weiter kochen, bis der Reis glänzt, aber nicht mehr in Flüssigkeit schwimmt.

In einer separaten Pfanne zwei Spiegeleier braten.
Den gebratenen Reis mit Salz, Pfeffer und einem kleinen Schluck Sesamöl abschmecken.
Den Reis zum servieren in eine Schüssel geben, mit jeweils einem Spiegelei versehen und mit  Sesam sowie Frühlingszwiebeln bestreuen. Mahlzeit!

Für eine vegan Variante: Von NaNum gibt es auch veganes Kimchi! Das Ei kann dann einfach weggelassen werden.

Sissi Chen
Sissi Chen kreiert Food Content in Berlin, ihre kulinarischen Abenteuer dokumentiert sie auf Social Media unter dem Namen "Eating in Berlin". Sissi liebt es, Menschen durch Essen und Esskultur miteinander zu verbinden. Mit ihren eigenen Gerichten möchte sie den Fokus auf kulturelles Erbe und Identität setzen - der Spaß darf dabei aber auch nie fehlen.