Quiche Lorraine

von Ann-Sophie Raemisch
Man nehme:

Teig:

1 Ei

50 g Butter

100 g Weizenmehl

70 g Dinkelvollkornmehl

Royale:

3 Eier

200 ml Sahne

Ein halbes Glas Frischkäse vom Erdhof Seewalde

3 EL Zwiebelmarmelade 

eine Stange Porree

1 EL geräucherte Butter

100 g Speck, gewürfelt

Salz

Pfeffer

Für den Mürbeteig die Mehle mit einer ordentlichen Prise Salz in einer Schüssel mischen, die Butter in Würfel schneiden und alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in ein Wachstuch einwickeln oder in einem geschlossenen Container platzieren und bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern, mindestens 30 Minuten. Anschließend ausrollen, das geht am einfachsten zwischen zwei Backpapieren. Eine Springform damit auskleiden, mit einer Gabel überall gleichmäßig einstechen und bei 180°C für circa 10-15 Minuten backen, bis der Boden leicht Farbe angenommen hat. 

Aus dem Ofen holen uns auskühlen lassen, währenddessen die Füllung vorbereiten.
Den Lauch in dicke Ringe schneiden und kurz und sehr scharf in geräucherter Butter anbraten, wir wollen ordentlich Farbe, aber noch genug Biss.
Eier und Sahne verquirlen, mit Speck, Zwiebelmarmelade, Frischkäse und Porree vermengen und ordentlich salzen/pfeffern. In den vorgebackenen Boden füllen und backen, bis die Füllung nicht mehr flüssig  und die Oberfläche schön gebräunt ist. Auskühlen lassen und lauwarm servieren.

Ann-Sophie Raemisch
Ann-Sophie Raemisch ist gelernte Köchin und teilt die Werte des Nobelhart & Schmutzig im Bezug auf Lebensmittel, Produzent*innennähe und Essen als großes Ganzes. Die letzten zwei Jahre verbrachte sie als Sous Chefin im Kin Dee in Berlin und vertreibt sich jetzt freischaffend in diversen Gebieten, die mit Kochen und Gastronomie zu tun haben. Micha Schäfer sagt: „Ann-Sophie lebt die Qualitätsstandards mit denen wir kochen, hat aber ihre eigene Handschrift und ist eine Person, die etwas zu sagen hat.”