Artischocken Elixier

Dr. Jaglas
Kräuterbitter

Einer unserer liebsten Digestifs im Speiselokal: Das angenehm medizinische Artischockenelixir von Dr. Jagla, noch immer von Hand nach alter Apothekermanier in Berlin hergestellt. Nach mehrwöchiger Reifung verbinden sich regionale Artischockenblätter mit Bitterkräutern, Wurzeln, Rinden und Blüten wie Enzian, Tausendgüldenkraut, Zitwerwurzel, Kardamom, Ingwerwurzelstock, Muskat, Chinarinde, Pomeranzenschalen, Wacholderbeeren, Lavendel, Zimtrinde, Citronell, Baldrian, Angelikawurzel, Gewürznelken, Galgantwurzelstock und Safran. Durch die kalt mazerierten Bitterkräuter kommt der volle Geschmack zur Geltung. Wir reichen das Elixir im Schnapsglas.

500ml Flasche

35,95 

(71,90 € pro 1L)

Dr. Jaglas
Die Apothekerfamilie Jagla nutzt bereits seit Jahrzehnten mittelalterliche Klosterrezepturen und althergebrachte Kräuterkunde zur Herstellung von besten Kräuterbittern. Aus ausgewählten Kräutern, feinen Gewürzen und ätherischen Ölen mazerieren die Jaglas – noch heute per Hand – sorgsam gereifte Spirituosen. Bereits der Urgroßvater Max Jagla verkaufte in seinem Kolonialwarenladen ein Klosterelixier als Hausspezialität. Die grundlegende Rezeptur eines Magenbitter ist im alten deutschen Arzneibuch “Pharmacopoea Germanica” verankert. Bis zum heutigen Tag dient es neben alten Kompendien und überlieferter Kräuterkunde den Apothekern von Dr. Jaglas als Nachschlagewerk. Die Kräuterelixiere enthalten keine Zusatz-, Farb- oder Aromastoffe. Dr. Jaglas widmet sich gezielt Wurzeln, Rinden, Blättern und Früchten, die von Natur aus einen hohen Gehalt an Bitterstoffen besitzen.