Cashew Nüsse

Gebana
Bobo-Dioulasso, Burkina Faso

Ganze, naturbelassene Bio-Cashews, vollständig durch die Tochterfirma von Gebana in Bobo-Dioulasso unter Einhalt von hohen Arbeitsschutzstandards geknackt, geschält, von Hand sortiert und direkt exportiert.

Cashewkerne sind teurer als viele andere Nuss- und Kernsorten. Das liegt zum einen daran, dass pro Cashewapfel nur ein einziger Kern gebildet wird. Zum anderen sind Ernte und Verarbeitung sehr aufwändig, mühsam und verlaufen auch in der Regel unter sehr schlechten, menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen, um dann immerhin dort was zu sparen. Cashewnüsse werden nach der Ernte traditionell in der Sonne getrocknet. Danach muss ihre Schale geknackt und entfernt werden, da diese ein giftiges Öl enthält, was für Arbeiter*Innen und Erntehelfer*Innen eine zusätzliche Gefahr darstellt. Deshalb: Wenn Sie Ihre Cashewnüsse nicht gerade bei uns kaufen, achten Sie trotzdem darauf, dass Sie Cashews immer nur mit Fairtrade-Siegel kaufen. Sonst laufen Sie Gefahr, ein System zu unterstützen, bei dem Erntehelfer*Innen nur minimal bezahlt werden, Kinderarbeit an der Tagesordnung ist und Mitarbeitende in der Weiterverarbeitung den schädlichen Dämpfen des toxischen Schalenöls ausgesetzt sind, die bei der Röstung entstehen.

MHD: 30.11.2022

1kg Packung

27,00 

(27,00 € pro 1kg)

Idee

Als Snack zu einem guten Buch, oder vor dem Fernseher. Diese Nüsse werten auf jeden Fall Ihr Müsli ungemein auf und machen sich auch in einem Joghurt mit frischen Früchten richtig gut. Probieren Sie Cashew Nüsse auch in einem Fleisch- oder Fischcurry: Dazu einfach kurz vor dem Servieren eine kleine Hand Cashews dazu geben. Oder ab damit in einen Salat aus geriebenen Karotten.

Die Nüsse halten sich am besten, wenn man sie kühl, dunkel und vor allem vor Feuchtigkeit geschützt aufbewahrt. Bei Lagertemperaturen unter 16 Grad Celsius haben Schädlinge wie zum Beispiel Motten keine Chance. Bewahren Sie Nüsse also zum Beispiel im Kühlschrank oder Keller auf. Verwenden Sie dafür ein luftdichtes Gefäß, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen.

Gebana
Seit 1998 betreibt Gebana selber fairen Handel und verändert ihn global zu Gunsten von Bauernfamilien, der lokalen Wirtschaft und der Umwelt. Die Produkte werden direkt verkauft und dabei wird ganzheitlich gedacht. Da Politik die größte Hebelwirkung hinsichtlich des globalen Handels hat, macht sich Gebana aktiv für politische Anliegen stark. Ebenso engagiert sich Gebana vor Ort: Sie kennen ihre Bauern persönlich, schulen sie im Anbau und bezahlen sie direkt. Kein Weg ist zu weit, selbst nicht in die abgelegensten Dörfer in den ärmeren Ländern der Welt. So entstehen Produkte, die nicht nur gut schmecken, sondern aktiv Gutes tun.