Fermentierte weiße Bete

Schnelles Grünzeug

Für diese spezielle Leckerei wurde Olafs grandiose weiße Bete mit duftendem Lavendel fermentiert – mal eine ganz andere “Himmel und Erde” Variation, deren Kontrastreichtum äußerst spannend daherkommt! Von außen mag sie etwas grau anmuten, im Inneren wartet sie mit einer feinen Marmorierung auf.

Das Produkt ist roh, also nicht erhitzt. Es enthält keinerlei Zusatzstoffe.

300g Glas (Abtropfgewicht: 200g)

7,00 

(23,34€ pro 1kg)

Ideen

Bestens geeignet in Ergänzung zu Innereien, vor allem Leber oder zu (Ziegen-)Frischkäse. Oder als Knabberei statt saurer Gurken. Alles, was man mit Sauerkraut essen würde, ist ebenso mit der weißen Bete zu empfehlen. Einfach mal mit etwas Butter vorsichtig erwärmen und mit Weißwein ablöschen. Super mit fettigen Fleischwaren wie Kochschinken oder Bratwurst.

Schnelles Grünzeug
Olaf Schnelle ist Gärtner. Einen besseren Beruf hätte es für ihn nicht geben können, das sagt er selber: “So eng mit der Natur zu arbeiten und dabei sinnvoll Produktives zu tun, ist ein richtig schönes Ding.” Richtig schön sind auch die Lebensmittel, die daraus entstehen. Auf seinen Feldern wachsen frische Wildkräuter, essbare Blüten, seltene Würzkräuter und rare Gemüsesorten, die lediglich an Stammkund*Innen und Freund*Innen aus der Gastronomie vertrieben werden. Seit 2017 können jedoch auch Normalsterbliche Olafs hervorragende Produkte unter dem Namen Schnelles Grünzeug ohne Umweg über das Speiselokal ihres Vertrauens beziehen. Seitdem vertreibt er nämlich sein Gemüse in fermentierter Form für jede*n, der/die sich dafür begeistert – und das sollten Sie, schließlich ist Olaf wahrer Vorreiter auf diesem Gebiet und beweist, dass Fermente auch ganz ohne Kurkuma und Ingwer mit hervorragender Aromatik glänzen können. Bei allem Genuss steht für Olaf die Natur im Mittelpunkt seines Schaffens. Für ihn bedeutet nachhaltige Landwirtschaft nicht nur, der Natur so viel zu entnehmen, wie auch zurückgegeben werden kann, sondern das bewirtschaftete Land fruchtbarer, artenreicher und auch profitabler zu hinterlassen, als man es vorgefunden hat.