Kartoffelsuppe

Nobelhart & Schmutzig

Vielleicht der erste Klassiker von Micha Schäfer: Ein Gericht aus 2016. Seitdem hat der böse Micha sie nie mehr gemacht, obwohl immer mal wieder Gäste gefragt haben. Das Geheimnis liegt in der geräucherten Butter, die der Suppe eine tiefe, fast tierische Geschmacksnote verleiht, ohne dass aber Fleisch verarbeitet wurde. Für jeden Nobelhart & Schmutzig Freund, der die Kartoffelsuppe noch nicht kennt, ein absolutes Muss – quasi der Hamburger oder die Pizza aus dem Nobelhart. 

Einmal geöffnet sollten Sie das Glas im Kühlschrank lagern und in den nächsten 2-3 Tagen aufbrauchen.

 

1kg Glas

19,50 

(19,50 € pro 1kg)

Idee

Für alle, die auch mal etwas Wurst aus einer nachhaltigen Produktion nicht abgeneigt sind, empfehlen wir unsere Blutwurst vom Gut Hirschaue zusammen mit der Suppe zu versuchen. Mit etwas von unserer eingelegten Senfsaat wird’s richtig herzhaft.