Kerzenhalter

Michael Sans

Michael Sans ist gewissermaßen unser Hausdesigner – und das im wahren Wortsinn. Das Interior unseres Speiselokals stammt aus seiner geschickten Feder, von der Raumaufteilung bis hin zu Stühlen und Kerzenhaltern. Selbige können Sie ab sofort nun nicht mehr nur bei uns vor Ort bewundern, sondern sich direkt mal für das richtige Nobelhart-Ambiente daheim in den virtuellen Einkaufskorb packen. Oliver Thein und Markus Rios haben für die Umsetzung einen Baustahl verwendet, der in liebevoller handwerklicher Arbeit verschweißt wurde. Zum Schutz gegen Korrosion, und um das Ganze hübsch matt glänzend zu machen, werden die Kerzenhalter dann noch mit einem speziellen Öl behandelt.

Tabu für diesen Schwarzstahl sind bitte scharfe Reinigungsmittel oder das Einweichen im Wasser – außer, Sie mögen Rost. Das meinen wir übrigens gar nicht ironisch. Wer sich gerne mal anschauen möchte, was Reinigungsmittel und überreichlich Wasser einem Baustahl antun können, sollte ins Nobelhart und Schmutzig zum Essen kommen. Der große Stahltisch, der die beiden Waschbecken am Eingang zu den Toilettenräumen im Restaurant trägt, stammt nämlich ebenfalls von Thein & Rios und ist aus dem gleichen Schwarzstahl hergestellt wie die Kerzenhalter und zeigt ganz hervorragend, wie schön so eine über Jahre gewachsene Rostpatina sein kann. 

 

1 Kerzenhalter

39,00 

(39,00 € pro 1stk)

Über Thein & Rios

Seit 1993 wird bei Thein & Rios geschweißt, gelötet, geschliffen und geformt – in der betriebseigenen, großen Halle in Moabit dreht sich nämlich alles um Metallbau. Dabei arbeitet das Unternehmen sowohl mit Agenturen und Firmen, als auch Privatpersonen, Künstler*Innen und Designer*Innen. Neben dem Messebau, der Anfertigung von Tischen, Regalen, Stühlen und diversen anderen Möbelstücken, kümmern sich Oliver Thein und Markus Rios ebenso um Balkone, Innenausbau und Treppenhäuser oder machen sogar alte Busse wieder flott. Skulpturen, die die zwei für Künstler bauen, findet man in Museen in Basel, London oder New York. John Bock, Monica Bonvicini, Keith Edmier oder Angela Bulloch. Auch unser Lieblingsproduktdesigner Michael Sans greift immer wieder gerne auf die zwei talentierten Schlosser zurück.

Michael Sans
Wenn Sie schon einmal bei uns im Speiselokal zu Gast waren, sind Sie bereits mit Michael Sans besonderem Stil vertraut - schließlich zeichnet unser Hausdesigner für unser gesamtes Interieur verantwortlich, und zwar von der Raumaufteilung bis über die Stühle und Kerzenhalter! Nach seiner Ausbildung als Möbeltischler erlangte Michael seinen Bachelor-Abschluss in Industriedesign am Art Center College of Design in Pasadena, USA; es folgte ein Master-Studium in Produktdesign am Royal College of Art in London. Bevor er 2003 sein eigenes Studio eröffnete, arbeitete er als Automobil-Designer für die Volkswagen AG, Deutschland. Zu seinen bisherigen Kunden zählen Unternehmen wie die Volkswagen AG, die Ahlers AG oder die Adam Opel GmbH. Ebenso hat Michael Schaufensterkampagnen und Installationen für Hugo Boss, Jet Set und Pierre Cardin entworfen und das neue Store-Konzept für Baldessarini entwickelt. Neben dem Nobelhart hat er ebenso die Innenarchitektur der Zentrale der renommierten Anwaltskanzlei Hyazinth LLP am Potsdamer Platz in Berlin gestaltet; zu seinen Projekten in jüngerer Zeit gehören die Store-Konzepte für die Bäckerei Gragger Brot und die Fleischerei Gut Kerkow. 2008 startete er SANS, ein Accessoire-Label für sehr exklusive, handgefertigte, meist limitierte Luxusgüter. Sans unterrichtet an beiden Standorten (Berlin und Pasadena, Kalifornien) des renommierten Art Center College of Design.